Menümobile menu

Impulspost-Aktionen

Mit Impulspost-Aktionen spricht die hessen-nassauische Kirche ihre Mitglieder ein- bis zweimal im Jahr mit besonderen Themen an. Dazu gehören unter anderem Briefe an alle Haushalte im Kirchengebiet sowie Plakat- und Mitmachaktionen vor Ort. Seit 2012 will die EKHN damit einen Glaubens-Anstoß geben. Sie greift dazu Themen auf, die für die Menschen und ihr Zusammenleben wichtig sind und bringt sie mit einer besonderen christlichen Perspektive zu ihren Mitgliedern.

Die ersten Vorbereitungen zur aktuellen Ausgabe der Impulspost zum Thema Streit - Respekt - Frieden hatten bereits im Winter 2020 begonnen. Motivation für die Initiative sind alltägliche Spannungen, die in der Familie, am Arbeitsplatz und im Internet genauso vorkommen wie in der Weltpolitik.

Beteiligt an der Entstehung waren unter anderem die Öffentlichkeitsarbeit der EKHN sowie eine Projektgruppe mit Engagierten aus der Propstei Nord-Nassau. Die professionelle Umsetzung übernahmen wieder die Agentur „gobasil“ (Hamburg / Hannover) und das Evangelische Medienhaus der EKHN (Frankfurt).

Die Impulspost im Herbst 2021

Streit - Respekt - Frieden

Mit der Aktion „fairständigen“ rückt die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ab sofort das Thema Frieden in den Mittelpunkt. Die aufwendig gestalteten gelb-lila Schreiben tragen die Aufschrift „Wir wollen nicht miteinander streiten – wir müssen uns aber fairständigen“. Motivation für die Initiative sind alltägliche Spannungen, die in der Familie, am Arbeitsplatz und im Internet genauso vorkommen wie in der Weltpolitik. Im Hintergrund steht auch der Beginn der traditionellen weltweiten kirchlichen „Friedensdekade“, die in diesem Jahr vom 7. bis 17. November begangen wird.

Darüber hinaus können sich Interessierte mit der kostenlosen App „Evermore – heilige Momente“ täglich daran erinnern lassen, sich miteinander zu „fairständigen“. Und auch die Online-Sprachassistentin „Alexa“ kommt zum Einsatz. Ihr wurden eigens für die Aktion „Friedensgebete“ beigebracht. Die Zauberworte zum Frieden lauten bei Alexa: „Frage evangelische Kirche nach einem Friedensgebet“.

Über 900.000 Briefe an alle evangelischen Haushalte im Kirchengebiet zwischen Biedenkopf und Neckarsteinach werben für ein faires Streiten. Zudem beteiligen sich knapp 400 Gemeinden an der Aktion. Die Initiative gehört zur „Impulspost“ Serie, mit der die hessen-nassauische Kirche ihren Mitgliedern besondere Glaubens-Anstöße gibt. 

Diese Seite:Download PDFDrucken

Mit Alexa beten

Der Alexa-Skill “Evangelische Kirche” bietet jetzt auch den Abruf von Friedensgebeten an. Nutzende von Alexa-Geräten können über einen Sprachbefehl mehr als zehn verschiedene Friedensgebete aufrufen.

Alexa: frage Evangelische Kirche nach einem Friedensgebet.

Mehr Infos zum Alexa Skill

to top